Tägliches Foto 30.09.15

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

“Roetgen 12. September 1944”

Gedenktafel in Roetgen.

Handwerkszeug

Panasonic LUMIX FS14. 1/100s, F3.1, 29mm (35 mm), ISO100

Nachbearbeitung

Digikam: Verschlagwortung, Archivierung, Skalierung.

Sonstiges

Informationen zu Roetgen -> Wikipedia (DE/EN/FR/…)

Ähnliche Beiträge

Tägliches Foto 29.09.15

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

“Bahnhof Roetgen”

Alter Bahnhof der ehemaligen Vennbahn in Roetgen.

Handwerkszeug

Panasonic LUMIX FS14. 1/160s, F6.2, 102mm (35 mm), ISO100

Nachbearbeitung

Digikam: Verschlagwortung, Archivierung, Skalierung.

Standort

Ähnliche Beiträge

PENTAX MZ-M im Einsatz

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

Die MZ-M im Einsatz

Positiv

  • Geringes Gewicht
  • Kann im Gegensatz zur MZ-30 mit allen PENTAX Objektiven (K, M, A, F und FA) umgehen.
  • Brauchbare Mattscheibe
  • Teilbelichteter Film kann zurück gespult werden
  • Abblendtaste

Weniger Positiv

  • Kunststoff-Bajonett
  • Keine direkte Beeinflussung der Belichtungsmessart (ist nur über die Verwendung verschiedener Objektive machbar. Bei K und M mittenbetont, beim Rest zwei Messfelder – die nicht im Sucher zu erkennen sind)
  • Ohne Batteriegriff bei schweren Objektiven schlechte Balance
  • Der Film kann nur komplett zurück gespult werden
  • Keine Mehrfachbelichtung möglich

In der Zwischenzeit habe ich einige Filme mit der Kamera belichtet, fast alles nur Schwarzweiss-Filme. Auch habe ich verschiedene Objektive genutzt, z.B. das FA 28-80, das Tamron 28-200, da Sigma 1:2,8/105 Makro, das A 35-80 (wurde ehemals mit der Kamera als Standard-Kit verkauft), das Sigma 24-135 und das Pentax K 1:1.4/50.

Es versteht sich von selbst, bei den Objektiven der K und M-Serie kann die Blende nicht im Sucher angezeigt (und ein Judasfenster gibt es nicht). Auch bei den älteren A-Objektiven (die nicht aus Plastik gefertigten) fehlt auch der Kontakt über den die Kamera die von Hand gewählte Blende erfährt, also auch hier keine Anzeige in Sucher.

Die Kombination MZ-M und K oder M 1:1.4/50 oder 1:1.7/50 harmoniert nach meinen Erfahrungen sehr gut. Die Balance des Gespanns ist gut. Bei den ‘Schwergewichten’, wie z.B. dem Sigma 24-135 ist die Balance nicht mehr wirklich gegeben, selbst mit Batteriegriff nicht. Bei der Verwendung von K und M Objektiven ist die Belichtungsmessung – da mittenbetont – eindeutiger als bei Verwendung der anderen Objektive.

Der Sucher ist angenehm hell – mit allen Objektiven, da die Blende offen ist. Das geringe Gewicht (kein Autofokus, kein eingebauter Blitz) ist angenehm bei Transport.

Bisher bin ich mit der MZ-M zufrieden.

So sich neue Erkenntnisse ergeben werden ich ein Update geben.

Ähnliche Beiträge

Tägliches Foto 28.09.15

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

“Heinrich II”

Kaiserplatz, Aachen.

Handwerkszeug

Pentax Z-1p. FA 28-80, Noname C41 ISO400 Color.

Nachbearbeitung

Digikam: Verschlagwortung, Archivierung, Skalierung.

Standort

Ähnliche Beiträge

PENTAX MZ-30

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

Ein weiteres Mitglieder meiner ‘PENTAX-Herde’

Die MZ-Serie ist die (bisher) letzte analoge Kamera-Serie. Mit Ausnahme der MZ-S sind alle Gehäuse in Kunststoff ausgeführt. Mit Ausnahme der MZ-M verfügen die einzelnen Modelle jedoch über ein Metall-Bajonett, einen eingebauten Blitz und über ein Autofokus-System. Mehrfeldmessung ist bei allen Modellen vorhanden, kann jedoch mal mehr mal weniger vom Fotografen beeinfusst werden.

Die MZ-30 ist innerhalb der Serie ein Einsteiger-Gerät. Über eine besser Ausstattung verfügen die MZ-6, MZ-5, MZ-5n, MZ-3 und natürlich das Flaggschiff, die MZ-S. Die Kamera verfügt nur über ein Kunststoff-Bajonett mit abgespeckten Kontakten. Deshalb kann diese Kamera nur Objektiven der A, F und FA-Serien genutzt werden, Objektive der M und K-Serie lönnen nicht benutzt werden.

Weitere Informationen zur Pentax MZ-30

Technische Daten im Überblick

Herstellungszeitraum 2000
Bajonett Kaf
Belichtungsprogramme M, Av, Tv, B, P, ‘Green Mode’, Portait, Landschaft, Sport, Makro, Nacht, kein Blitz
 Belichtungsbereich 0 ~ 18 EV
 Belichtungsmessart TTL 6 Segmente
 Verschlusszeiten 30s – 1/2000s, B
 Sucheranzeige 92%
 Blitzprogramme B, TTL
 Syncronzeit 1/100s
 Windergeschwindigkeit 2 Bilder pro Sekunde
Gewicht 360g
Selbstauslöser 12s
Filmempfindlichkeit 6 – 6400 DX und manuell
Stromversorgung 2 x CR2
Blitz LZ11
Zubehör Batteriegriff, verschiedene Bereitschaftstaschen

Fotostrecke

Einige Bilder die mit der MZ-30 entstanden sind:

Ähnliche Beiträge

Tägliches Foto 27.09.15

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

“Kaffeetisch”

Handwerkszeug

PENTAX Z-1p. DA 1:2.8/40mm, Noname C41 ISO400 Color.

Nachbearbeitung

Digikam: Verschlagwortung, Archivierung, Skalierung.

Standort

./.

Ähnliche Beiträge

PENTAX MZ-7

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

Ein Mitglied meiner ‘PENTAX-Herde’

Die MZ-Serie ist die (bisher) letzte analoge Kamera-Serie. Mit Ausnahme der MZ-S sind alle Gehäuse in Kunststoff ausgeführt. Mit Ausnahme der MZ-M verfügen die einzelnen Modelle jedoch über ein Metall-Bajonett, einen eingebauten Blitz und über ein Autofokus-System. Mehrfeldmessung ist bei allen Modellen vorhanden, kann jedoch mal mehr mal weniger vom Fotografen beeinfusst werden.

Die MZ-7 ist innerhalb der Serie ein Mittelklasse-Gerät. Über eine besser Ausstattung verfügen die MZ-6, MZ-5, MZ-5n, MZ-3 und natürlich das Flaggschiff, die MZ-S.

Weitere Informationen zur PENTAX MZ-7

Technische Daten im Überblick

Herstellungszeitraum 1999 – 2001
Bajonett Kaf
Belichtungsprogramme Auto-Picture, P, P Sport, P Makro, P Landschaft, P Nacht, P Portrait, Av, Tv, M
 Belichtungsbereich 0 ~ 21 EV
 Belichtungsmessart Mittenbetont integral, Sechsfeld
 Verschlusszeiten 30s – 1/2000s, B
 Sucheranzeige 92%
 Blitzprogramme TTL, P, S
 Syncronzeit 1/100s, – 30s, B
 Windergeschwindigkeit 2 Bilder pro Sekunde
Gewicht 380g
AF System Safox 4
Selbstauslöser 12s
Filmempfindlichkeit 6 – 6400 DX und manuell
Stromversorgung 2 x CR2
Blitz LZ11
Zubehör Batteriegriff, verschiedene Bereitschaftstaschen

Fotostrecke

Einige Bilder die mit dieser Kamera entstanden sind:

2015-09-01

2015-09-03

2015-09-02

Ähnliche Beiträge

Tägliches Foto 26.09.15

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

“Alte Schere aus dem Orient”

 

Handwerkszeug

Pentax Z-1p. FA 28-80, Noname C41 ISO400 Color.

Nachbearbeitung

Digikam: Verschlagwortung, Archivierung, Entsättigung, Skalierung.

Standort

./.

Ähnliche Beiträge

Der Geldbrunnen in Aachen

DutchEnglishFrenchGermanPortugueseSpanish

Kreislauf der Geldes

Umgangssprachlich wird der Brunnen ‘Geldbrunnen’ genannt. Der Brunnen befindet sich Hartmannstrasse Ecke Ursulinerstrasse.

Der Brunnen wurde 1976 von Karl-Henning Seemann geschaffen und von der Sparkasse Aachen finanziert.

Das Wasser dreht sich gegen den Uhrzeigersinn. Es fließt auch im Winter da es sich um warmes Wasser aus den Aachener Thermalquellen handelt.

Kreisrund sind verschiedene Figuren am Brunnen aufgestellt, die alle mit Geld zu tun haben. Sie stellen den Geiz, die Gier, die Gönnerhaftigkeit und die Bettelei dar. Zusätzlich ist dargestellt, wie ein Vater seinem Kind den Umgang mit dem Geld erklärt.

Quelle: Wikipedia

Handwerkszeug

PENTAX MZ-30, Tamron 28-200, Ilford XP2. Filmentwicklung & Digitalisierung: Prisma Color, Aachen.

Nachbearbeitung

Digikam: Verschlagwortung, Archivierung.

Gimp: Skalierung.

Standort

Ähnliche Beiträge